Facebook pixel code

Online-Lead-Generierung im Jahr 2024

Created: 18. Mai 2024 20:57 Last updated: 18. Mai 2024 20:57

Need clients? - We can help!
Add your business to Beste Profis It's Free.

 

 

Inhaltsverzeichnis

 

  • Was ist Lead-Generierung?
  • So funktioniert die Online-Lead-Generierung: 4 einfache Schritte
  • 5 Wege, wie Lead-Generierung kleinen Unternehmen hilft
  • So generieren Sie online Leads: 8 bewährte Techniken
  • Fazit
  • Häufig gestellte Fragen

 

Die Online-Lead-Generierung ist der Prozess, das Interesse von Verbrauchern an Ihren Produkten und Dienstleistungen im Internet zu wecken. Bevor Kunden einen Kauf tätigen, recherchieren sie online nach Produkten und Dienstleistungen, vergleichen Angebote von Wettbewerbern und informieren sich über ihre Interessen. Zu lernen, wie man diesen Online-Verkehr erfassen und in handlungsfähige Verkaufschancen umwandeln kann, ist unerlässlich, um Ihr Geschäft zu erweitern.

 

In diesem Leitfaden werden wir erläutern, was Lead-Generierung ist, warum sie wichtig ist und wie Sie noch heute online Leads für Ihr Unternehmen generieren können.

 

Was ist Lead-Generierung?

 

Eine Person oder ein Unternehmen, die Interesse an Ihrem Produkt oder Ihrer Dienstleistung zeigen, sind “Leads”. Der Prozess, Leads proaktiv anzuziehen, mit dem Ziel, sie in zahlende Kunden umzuwandeln, wird als “Leadgenerierung” bezeichnet.

 

Die Leadgenerierung besteht hauptsächlich aus zwei Arten – eingehend und ausgehend.

 

Eingehende Lead-Generierung

 

Jede Aussicht oder jeder potenzielle Kunde, der von Ihrem Marketing angezogen wird und zu Ihnen kommt, ist ein eingehender Lead. Das Interesse kann durch Folgendes gezeigt werden:

 

  • Ausfüllen des Anfrageformulars nach dem Lesen von Inhalten auf Ihrer Website
  • Herunterladen eines E-Books
  • Anfordern einer Demo nach dem Ansehen eines Webinars
  • Ausfüllen einer Umfrage

 

Die Strategie zur Inbound-Lead-Generierung wird als “Inbound-Marketing” bezeichnet.

 

Ausgehende Lead-Generierung

 

Das Versenden von Nachrichten an die Zielgruppe, unabhhängig davon, ob sie Interesse geäußert haben oder nicht, wird als “outbound Lead-Generierung” bezeichnet. Dies kann in Form von:

 

  • Kaltakquise
  • Kaltakquise per E-Mail
  • Massen-E-Mail-Versand
  • Direktwerbung
  • Social-Media-Werbung

 

Die Outbound-Lead-Generierungsstrategie wird auch als “Outbound-Marketing” bezeichnet.

 

Inbound vs. Outbound: Welche Strategie ist die richtige für Sie?

 

Jede dieser beiden Strategien hat ihre eigenen Vorteile und Einschränkungen. Outbound-Marketing gibt Ihnen eine bessere Kontrolle darüber, wie und wann die potenziellen Kunden mit Ihrer Marke in Kontakt treten. Bei Inbound-Strategien ermöglichen Sie den potenziellen Kunden, zu wählen, wie sie in Kontakt treten möchten.

 

Outbound-Leadgenerierung funktioniert am besten kurzfristig, jedoch funktioniert Inbound-Leadgenerierung langfristig. Diese Kampagnen haben höhere Kosten, da Werbung oder Kaltakquise typischerweise teuer sind. Inbound-Kampagnen haben geringere Kosten und da sie langfristig wirken, reduziert sich der Kosten pro Lead signifikant im Laufe der Zeit. Es ist auch günstiger und hat geringere Risiken.

 

Es liegt an Ihnen, die richtige Strategie zu wählen, die Ihren Geschäftsbedürfnissen entspricht. Wenn Sie über das Budget verfügen, können Sie mit Outbound-Strategien für schnelleren Erfolg beginnen und parallel dazu auf Inbound-Assets aufbauen. Sobald die Inbound-Leadgenerierung an Fahrt gewinnt, können Sie beginnen, die Outbound-Strategien zu reduzieren.

 

In diesem Artikel werden wir uns auf Inbound-Leadgenerierungsstrategien konzentrieren, weil sie eine niedrige Einstiegshürde haben und alle Unternehmen – unabhängig von ihrer Größe oder Reife – es versuchen sollten.

 

Arten von Leads

 

Es gibt mehrere Arten von Leads, je nach Quelle. Hier sind vier der häufigsten:

 

  • Marketing qualifizierter Leads: Diese Leads haben mit Ihrem Marketingteam interagiert und Interesse gezeigt. Allerdings sind sie noch nicht bereit für den Verkauf und müssen weiter gepflegt werden.

 

  • Qualifizierte Vertriebs-Leads: Diese Kontakte sind Personen, die ein Produkt oder eine Dienstleistung kaufen möchten. Das Interesse könnte durch das Senden einer Anfrage, das Ausfüllen eines Formulars, um mehr über Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistungen zu erfahren, oder das Anrufen Ihrer Verkaufshotline zum Ausdruck gebracht worden sein. Sie sind oft die einfachsten Leads, die sich umwandeln lassen.

 

  • Produktqualifizierte Leads: Kunden, die Ihr Produkt bereits ausprobiert haben und Interesse daran gezeigt haben, auf eine kostenpflichtige Version umzusteigen, werden als produktqualifizierte Leads bezeichnet. In der Regel handelt es sich um Personen, die sich für Ihre kostenlose oder Testversion angemeldet haben und jetzt auf eine kostenpflichtige Stufe upgraden möchten.

 

  • Qualifizierte Leads bedienen: Diese sind Kunden, die an Ihrem Produkt oder Service interessiert sind. Nehmen wir an, Sie bieten fünf Produkte für Ihre Kunden an. Während einer Serviceanfrage sagt einer Ihrer Kunden Ihrem Servicemitarbeiter, dass sie an zwei Ihrer anderen Produkte interessiert sind.

 

So funktioniert die Online-Lead-Generierung: 4 einfache Schritte

 

So funktioniert in der Regel der Online-Lead-Generierungsprozess zur Gewinnung von eingehenden Leads:

 

  1. Aussichten entdecken Ihr Unternehmen durch eine Ihrer Marketing-Kanäle (soziale Medien, Blog, Webseite, Webinar, usw.).
  2. Sie lesen Ihre Beiträge oder Blogs und setzen dann Ihre Handlungsaufforderung (CTA) um.
  3. Dieser CTA führt den Besucher zu einer Landingpage auf Ihrer Website
  4. Auf der Landingpage sammeln Sie ihre Informationen im Austausch gegen ein Angebot. Dieses Angebot kann ein E-Book, eine Fallstudie, Forschung, ein Whitepaper, Spickzettel, eine Newsletter-Abonnement usw. sein.

 

Das Sammeln von Kontaktinformationen ist der erste Schritt, um aus einem Interessenten einen zahlenden Kunden zu machen, denn es bedarf mehrerer Kontaktpunkte, bevor sie bereit sind zu kaufen. Sie müssen im Laufe der Zeit eine Beziehung mit ihnen aufbauen. Die Interaktion mit den Interessenten, Unterstützung bieten und kontinuierliche Kommunikation aufrechtzuerhalten, um sie für einen Kauf vorzubereiten, wird als “Lead-Nurturing” bezeichnet.

 

Sie sollten alle Leads in einer Customer-Relationship-Management (CRM)-Software speichern, damit es für Sie einfach ist, den Interessenten zu pflegen. Es gibt viele CRM-Software-Optionen. Entdecken Sie einige der besten und wählen Sie diejenige aus, die am besten zu Ihnen passt.

 

5 Wege, wie Lead-Generierung kleinen Unternehmen hilft

 

Inbound-Leadgenerierung hilft kleinen Unternehmen auf vielfältige Weise. Hier sind nur ein paar davon:

 

  • Bauen Sie Markenbekanntheit und Sichtbarkeit auf. Online Lead-Generierung-Aktivitäten helfen Ihnen beim Aufbau von Markenbekanntheit und der Generierung von Kundeninteresse an Ihren Produkten und Dienstleistungen. Sobald die Interessenten beginnen, Ihrer Marke zu vertrauen, werden sie eher bereit sein, ihre Kontaktdaten im Austausch für ein Angebot zu teilen und letztendlich einen Kauf zu tätigen.

 

  • Generieren Sie Geschäftsmöglichkeiten. Abgesehen davon, dass sie Ihnen eine Liste qualifizierter potenzieller Kunden zur Verfügung stellen, können Lead-Generierungsaktivitäten auch andere Geschäftsmöglichkeiten wie Zusammenarbeit und Partnerschaften schaffen.

 

  • Verbessern Sie die Qualität von Leads. Die Qualität der Leads ist oft höher, wenn Sie eingehende Lead-Generierungsaktivitäten unterstützen, anstatt Leads zu kaufen. Es versteht sich von selbst, dass hochwertige Leads mehr Wert pro Kunde bedeuten und zu Unternehmenswachstum führen.

 

  • Reduzieren Sie den Aufwand für die ausgehende Lead-Generierung. Wie bereits besprochen, sind ausgehende Lead-Generierungsbemühungen teurer. Wenn eingehende Lead-Generierungsbemühungen greifen, können Sie Ihre Ausgaben für ausgehendes Marketing reduzieren und die Kosten pro Lead senken.

 

  • Gezielte Kundenansprache. Wenn Sie mehrere demografische Zielgruppen ansprechen möchten, können Sie Lead-Generierungskampagnen erstellen, die speziell auf jeden Segment zugeschnitten sind.

 

So generieren Sie online Leads: 8 bewährte Techniken

 

Hier sind acht einfache Techniken, mit denen Sie Online-Leads generieren können.

 

Suchmaschinenoptimierung

 

Immer wenn Ihre potenziellen Kunden etwas wissen wollen oder ein Problem lösen möchten, suchen sie online. Sie können Ihre Online-Präsenz – Website, Blog, Social-Media-Konten, Aggregator-Plattformen usw. – so optimieren, dass sie den Weg zu Ihnen finden. Da dies Menschen sind, die nach Lösungen für ihre Probleme suchen, wenn Ihr Inhalt ihnen hilft, sind sie wahrscheinlich bereit, ein verwandtes Produkt oder eine Dienstleistung von Ihnen zu kaufen. Viele leistungsstarke SEO-Tools sind zu einem geringen monatlichen Preis verfügbar.

 

Content-Marketing

 

Content-Marketing ist eine großartige Möglichkeit, qualifizierte Leads auf Ihre Landingpage zu schicken. Um dies zu erreichen, müssen Sie nützliche und informative Inhalte erstellen und verbreiten, wo sich Ihre Zielgruppe befindet. Obwohl der Inhalt kostenlos zu lesen ist, können Sie überall auf der Seite Handlungsaufforderungen hinzufügen, um nach ihren Kontaktdaten zu fragen, im Austausch für weitere relevante Informationen wie ein E-Book, Berichte oder Whitepapers.

 

Wenn Ihr Inhalt ihr genauens Schmerzpunkt löst, ist es sehr wahrscheinlich, dass sie sich anmelden, um Ihr Angebot zu erhalten. Content-Marketing ist ein langfristiges Spiel und Sie sollten damit rechnen, dass es mindestens sechs bis neun Monate dauert, bis der organische Traffic (marktqualifizierte Leads) zu Käufen (vertriebsqualifizierte Leads) führt.

 

Bloggen

 

Wenn Sie das Gefühl haben, dass Sie noch nicht bereit sind, mit dem Content-Marketing auf externen Plattformen zu beginnen, sollten Sie in Betracht ziehen, mit einem Blog zu starten. Erstellen Sie Blog-Beiträge rund um Keywords, nach denen Ihre potenziellen Kunden suchen, um organischen Traffic von verschiedenen Suchmaschinen anzuziehen. Vergessen Sie nicht, Handlungsaufforderungen in den Blog-Beiträgen hinzuzufügen, damit Sie Leads aus dem organischen Traffic generieren können.

 

Regelmäßiges Bloggen kann Ihren Inhalt in die Featured Snippets und an die Spitze der Suchergebnisseite (SERP) bringen und hochwertigen organischen Traffic erzeugen.

 

Social-Media-Marketing

 

Soziale Medien Plattformen sind ein großartiger Weg, um Anhänger zu sammeln, indem man nützliche Inhalte teilt und sie dann dazu führt, geeignete Maßnahmen zu ergreifen. Sie können Ihre Angebote bewerben und sogar einen Handlungsaufforderung in Ihrer Bio, Bildunterschrift oder Posts einbeziehen. Holen Sie sich einige kostenlose Social-Media-Management-Software, um Inhalte gleichzeitig auf mehreren Plattformen zu verbreiten.

 

Webinare

 

Informativ webinare, die die Schmerzpunkte Ihrer Zielkunden lösen, sind ein guter Weg, um eine persönlichere Verbindung herzustellen und Leads zu generieren. Wenn die Interessenten Ihr Webinar nützlich finden, sollten sie bereit sein, am Ende des Webinars ihre Kontaktdaten zu teilen, um Informationen über Ihr entsprechendes Produkt oder Dienstleistung zu erhalten.

 

Forschungsberichte der Branche

 

Die Veröffentlichung von Branchenforschungsberichten ist eine gute Möglichkeit, um Ihre Glaubwürdigkeit zu etablieren und kontextbezogene Informationen zu teilen. Sie können originale Forschungsstudien in Auftrag geben, mit Online-Forschungsorganisationen zusammenarbeiten oder die neuesten Studien aus mehreren glaubwürdigen Quellen kuratieren. Beschaffen Sie dann Leads, indem Sie einen kostenlosen Download des Berichts im Austausch gegen Kontaktdaten anbieten.

 

Whitepaper oder E-Books

 

Weißbücher und E-Books, die Probleme lösen oder Informationen für Ihre Zielgruppe bereitstellen, sind gute Möglichkeiten, um online Leads zu generieren. Menschen, die ihre Kontaktinformationen im Austausch gegen diese Ressourcen teilen, suchen bereits nach Lösungen, die Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung bietet. Daher handelt es sich um hochqualifizierte Leads.

 

Zeitungen

 

Wöchentliche oder monatliche Newsletter sind eine gute Möglichkeit, um Ihre Leads zu engagieren. Legen Sie Erwartungen für den Newsletter fest, damit die Menschen auf Ihrer Liste wissen, was sie von Ihnen und wann erwarten können. Sie können neue Produktveröffentlichungen, Werbeangebote, Umfragen und mehr über den Newsletter teilen.

 

Fazit

 

Die Online-Leadgenerierung sollte oberste Priorität für Ihr Unternehmen haben, da sich die Art und Weise, wie Kunden Kaufentscheidungen treffen, geändert hat. Verwenden Sie die Techniken, die wir in diesem Artikel besprochen haben, um damit zu beginnen, Online-Leads zu generieren. Erkunden Sie jede von ihnen und entscheiden Sie sich dann für diejenige, die am besten zu den Bedürfnissen Ihres Unternehmens passt.

 

Häufig gestellte Fragen

 

Was ist Lead-Generierung?

 

Eine Person oder ein Unternehmen, die Interesse an Ihrem Produkt oder Ihrer Dienstleistung zeigen, sind ein “Lead”. Der Prozess, Leads proaktiv anzuziehen, mit dem Ziel, sie in zahlende Kunden umzuwandeln, wird als “Leadgenerierung” bezeichnet. Die Leadgenerierung besteht hauptsächlich aus zwei Arten – Inbound und Outbound.

 

Soll ich Leads kaufen?

 

Gekaufte Leads stammen von Personen, die sich für ein anderes Produkt oder eine andere Dienstleistung entschieden haben. Daher sind sie für Sie Leads von niedriger Qualität. Wenn Sie ihnen eine “kalte” E-Mail senden, haben sie keine Ahnung, wer Sie sind, und die Chancen, sie in zahlende Kunden umzuwandeln, sind sehr gering. Viele von ihnen werden entweder Ihre E-Mails in ihren Spam-Ordner senden oder sich vollständig von der Kommunikation mit Ihnen abmelden.

 

Wie kann ich Online-Leads generieren?

 

Die Lead-Generierung fällt hauptsächlich in zwei Kategorien: eingehend und ausgehend. Die ausgehende Lead-Generierung beinhaltet in der Regel Kaltakquise, Mailings und andere Methoden, um Ihre Informationen direkt an potenzielle Kunden zu übermitteln. Eingehende Leads werden durch das Gewinnen von Kunden für Sie kultiviert, indem Sie eine Online-Präsenz schaffen, die sie dazu ermutigt, Kontaktinformationen bereitzustellen, manchmal im Austausch gegen exklusive Angebote.

 

Welche Arten von Leads gibt es?

 

Es gibt mehrere verschiedene Arten von Leads, die Sie haben können, einschließlich Marketing-Qualified Leads, Sales-Qualified Leads, Product-Qualified Leads und Service-Qualified Leads. Marketing-Qualified Leads sind Leads, die Ihre Marketingabteilungen auf irgendeine Weise kontaktiert haben, wie z.B. das Ausfüllen eines Interessenformulars, aber noch keine Waren oder Dienstleistungen gekauft haben. Sales-Qualified Leads sind Leads, die zeigen, dass sie vorhaben, Kunde zu werden, wie z.B. detaillierte Fragen zu Ihren Dienstleistungen oder Produkten stellen. Product-Qualified Leads sind Personen, die Ihr Produkt bereits genutzt haben und bereit sind, diese Nutzung fortzusetzen oder auszubauen, wie z.B. Personen, die von einer kostenlosen Testversion Gebrauch gemacht haben und nun nach Ablauf der Testphase weitermachen möchten. Ein Service-Qualified Lead ist jemand, der über Ihre Kundendienstabteilung Kontakt aufgenommen hat und angibt, dass er Ihre Waren oder Dienstleistungen kaufen möchte.

[[ article.dislikes ]] [[ article.likes ]]

Fragen und Antworten einfach in der App anzeigen